Start arrow Astrologen arrow Brandler-Pracht

Brandler-Pracht (1864-1939)

Brandler-Pracht erweckte die Astrologie in Deutschland zu neuem Leben.

Er hatte als Schauspieler die USA bereist und dort die ernsthafte Astrologie kennengelernt.

Ab 1905 machte er sie durch Vorträge und Veröffentlichungen in Deutschland und Österreich bekannt.

Karl Brandler-Pracht verkehrte in Basel in einem spiritistischen Zirkel, wo ihm ein Medium offenbarte, seine Lebensaufgabe liege in der Wiederbelebung der Astrologie im deutschsprachigen Raum. 1905 publizierte er sein erstes astrologisches Lehrwerk, das "Mathematisch-instruktive Lehrbuch der Astrologie" in Leipzig.

In den folgenden Jahren gründete er astrologische Forschungsgruppen und Vereine, z.B. 1908 Gründung der "Ersten astrologischen Gesellschaft Wien" - diese Gesellschaft besteht heute noch als => ÖAG (Österreichische Astrologische Gesellschaft) und ist die älteste astrologische Gesellschaft der Welt - sowie Zeitschriften: 1906 das "Zentralblatt für Okkultismus"', 1909 "Prana", 1910 die "Astrologische Rundschau" und die "Hohe Warte", 1914 "Psyche"und die Zeitschrift der "Astrologischen Blätter".. 1910 startete er die Buchreihe "Astrologische Bibliothek". Um 1918 gab er in Berlin sein großes 6-bändiges Basislehrwerk "Astrologische Kollektion zum Selbststudium" heraus.

Zu seinen Schülern zählten der Verleger Hermann Bauer, der Psychoanalytiker Johannes Dressler, Wilhelm Knappich, Arnold Grohn, der Verleger Hugo Vollrath.




© 2017 astrologiekronos.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.